Private Homepage von Vera Nickel

Aktualisiert am

Hintergrund des Projekts

Foto Vera Nickel

Für alle, die mich noch nicht kennen: Ich habe 20 Jahre in der Erwachsenenbildung gearbeitet, bis ich 2010 noch einmal meine "Zielgruppe" geändert und begonnen habe, in eigener Praxis Kinder und Jugendliche mit Lernschwierigkeiten zu unterstützen. Im Frühjahr 2018 habe ich die Praxis vorübergehend geschlossen, um mich ausschließlich der Pflege meiner Mutter widmen zu können.

Ich lerne schon immer leidenschaftlich gerne (außer früher in der Schule ☺). Die Abschlussarbeit zu meiner letzten Weiterbildung, einem Masterstudium "Integrative Lerntherapie" an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd, musste ich allerdings auch aufschieben. Jetzt möchte ich sie gerne wieder in Angriff nehmen und erfülle mir dabei einen Wunsch, der in meiner lerntherapeutischen Praxis gewachsen ist: Einen Kurs zu entwickeln, der es Eltern von Kindern mit Lese-/Rechtschreibproblemen ermöglicht, ihren Kindern bedarfsgenau und individuell zu helfen. Damit möchte ich vor allem denjenigen Eltern eine Unterstützung bieten, die keine Hilfe durch eine LRS- oder Lerntherapeutin in Anspruch nehmen können.

Ich bin davon überzeugt, dass Eltern grundsätzlich ihren Kindern auch bei einer LRS gut weiterhelfen können. Schließlich kennen sie ihr Kind am besten. Seine Stärken, seine Interessen. Und bei den Hausaufgaben helfen sie ja in der Regel auch. Das ist Zeit, die doch gleich zur Verbesserung der Lese- und Schreibfähigkeiten genutzt werden kann.

Es gibt in der Regel aber zwei Hindernisse:

  1. Die Eltern wissen schlicht nicht, wie sie die Kinder am besten fördern können. Es fehlen die notwendigen Fachkenntnisse.
  2. Die Arbeitsbeziehung mit dem Kind ist durch die Schwierigkeiten bereits angegriffen und man kommt gemeinsam nicht mehr richtig voran.

Genau hier setzt mein Kurs an und ich freue mich, dass einer meiner Deutschdozenten, Dr. Rackwitz, sich für die Idee begeistern konnte, diesen Kurs zum Thema meiner Masterarbeit zu machen.